Sieg zum Auftakt der Mattenschanzentour
(Beitrag vom 19.05.2014 / S.Laue)

Am Samstag, dem 17.05.2014 startete mit der 32. Nordwestdeutsche Mattenschanzentour die wichtigste Wettkampfserie für die Nachwuchsskispringer des Nord- und Westdeutschen Skiverbandes, sowie des Skiverbandes Sachsen-Anhalt. Zum 1. Sprungwettkampf dieser Serie waren ca. 70 Springer bei besten äußeren Bedingungen am Start, darunter auch die beiden 12-jährigen Zwillingsschwestern Josephin und Pauline Laue vom SFV Rothenburg. Auf der K37-Schanze dominierte Josephin Laue die Konkurrenz in der Klasse V (Schülerrinnen 12 bis 15). Zwei technisch schöne Sprünge auf 34,5m und 34m brauchten ihr mit 203,8 Punkten den Sieg, vor der ein Jahr älteren Mia Ebert (33,0m/32,0m/181,9) vom SC Willingen. Pauline Laue untermauerte ihre aufsteigende Form. 29m und 30m bedeuteten bei 168,5 Punkten den 3. Platz. Als Führende in der Tourneewertung ist Josephin im Besitz des Rosa-Leibchens, welches sie in den noch anstehenden fünf Sprungwettkämpfen in Wernigerode, Willingen, Braunlage, Meinerzhagen und Winterberg erfolgreich verteidigen möchte.