2.Station der Nord-Westdeutschen Mattentour in Wernigerode
(Beitrag vom 30.06.14/ C.Wendt)

Am Samstage waren vier Sportler des SFV Rothenburg izum 2. Springen der Nord-Westdeutschen Mattentour in Wernigerode am Start. Den Anfang aus Rothenburger Sicht machten die "Laue-Zwillinge". Pauline Laue sprang 24 und 27 Meter und sicherte sich damit einen guten 3. Platz. Ihre Schwester Josephin gelangen zwei schöne Sprünge auf jeweils 35 Meter, welche für sie den Sieg in der Mädchenklasse bedeuteten.

Bei den Jungen der Schülerklasse 12/13 waren insgesamt gleich 18 Sportler am Start. Hier konnte Justus Grundmann mit 33,5 und 32,5 Metern einen guten 4.Platz belegen. Seine gute Platzierung ist jedoch nicht nur auf seine Weiten zurückzuführen, sondern vielmehr überzeugte er die Wertungsrichter mit seiner guten Flughaltung.  Daraufhin erhielt er die besten Haltungsnoten in seiner Klasse. Pascal Steiner konnte leider nicht an seine Trainingsergebnisse anknüpfen. Er sprang im Wettkampf 32 und 31 Meter, welche am Ende nur für den 9. Platz reichten. Nach dem Springen wartete auf die Sportler dann noch ein 2 Kilometer langer Crosslauf. Bei den Mädchen konnte Josephin ihren Vorsprung nach dem Springen über die Distanz sogar noch ausbauen und gewann somit auch die Wertung in der nordischen Kombination. Pauline musste hingegen leider ihren Podestplatz abgeben und kam als vierte ins Ziel. 
Auch bei einigen Jungen fehlte etwas der lange Atem. So kam Justus nur sechster ins Ziel. Pascal hingegen konnte sich am Ende noch um einen Platz verbessern und wurde am Ende achter.
 
Foto: Manuela Steinki Foto: Manuela Steinki Foto: Manuela Steinki Foto: Manuela Steinki