DSV Milka SchülerCup der Skispringer in Winterberg
(Beitrag vom 01.11.2014 / P.Valentin)

Am Wochenende trafen sich die besten Skispringer der einzelnen Skiverbände bei DSV Milka SchülerCup in Winterberg. Das Team des Landesskiverband Sachsen Anhalt bestand aus Leif Fricke (SK Wernigerode), Paul Kinder (WSV Harzgerode) und die Rothenburger Pascal Steinert, Justus Grundmann, Pauline und Josephin Laue. Am Freitag fand ein reiner Technikwettkampf statt, hier wurden nur die Anfahrt, der Flug und die Landung bewertet. Hier konnte Josephin bei den Mädels gewinnen und bekam dazu noch 100 Punkte für die Gesamtwertung. Alle unsere Jungs konnten sich mit Silber zufrieden geben, das bedeutet für Sie das sie 60 Punkte in der Gesamtwertung gutgeschrieben bekommen.

Am Samstag fand der Einzellwettkampf statt. bei den Schülern des Jahres 2003 konnten die beiden Rothenburg Pascal und Justus mit Platz 10 und 14 gute Platzierungen im 25 Mann großen Starterfeld belegen. Pascal gelangen Sprünge über 39,5 und 40 Metern und Justus 38 und 39 Meter. Bei den Damen schrammt Josphin mit Platz 4 nur knapp an einem Podestplatz vorbei  ihr gelangen Sprüngen auf 42,5 und 43 Metern. Pauline gelang mit Sprüngen auf 34 und 35 Metern Platz 14 in der Klasse. Bei den Jungs des Jahrganges 2002 waren insgesamt 38 Sportler am Start Leif Fricke holte sich mit hier mit 44 und 43,5 Metern den 14. Platz und Paul Kinder sprang 41 und 40,5 Meter, was am en Ende für Platz 24 reichte.

Am Sonntag fand noch ein Team Wettkampf statt hier gingen Josephin und Pauline als Sachsen Anhalt weiblich am Start und landetet auf Platz 5. Bei den Jungs sprangen Leif, Paul und Pascal als Team Sachsen Anhalt und holten sich Platz 10. Justus landet mit einem Mixteam der Skiverbände Sachen Anhalt, Niedersachen und Baden Württemberg auf Platz 20.