Josephin Laue mit guter Leistung beim DSV Schülercup-Finale
(Beitrag vom 29.03.2015 / S.Laue)

Zum Abschluss ihrer Wettkampfserien kamen letztes Wochenende Deutschland Nachwuchssportler in den Disziplinen Langlauf, Biathlon, Skisprung und Nordische Kombination zum großen Finale des DSV Milka Schülercups 2014/15 in Ruhpoldingen zusammen. Josephin Laue vom SFV Rothenburg wurde dabei die Ehre zu Teil, als einziger Athlet in der Disziplin Skisprung für den SVSA vertreten zu sein. Die Sportschülerin vom Sportgymnasium Klingenthal hatte sich durch sehr gute Ergebnisse im kleinen Schülercup hierfür empfohlen. Trotz der frühlingshaften Temperaturen war die K73-Schanze in Ruhpolding in einem sehr guten Zustand. Am Samstag wurde das Einzelspringen durchgeführt. In der Mädchenklasse gelang Josephin im ersten Durchgang ein guter Sprung auf 54m. Zur Halbzeit bedeutet das Platz 5. Auch der zweite Sprung war ein technisch guter Sprung. Bei ungünstigem Wind von hinten waren aber diesmal nicht mehr als 50,5 m drin. Mit einem Abstand von 4,5 Punkten zum 5. Platz und 0,3 Punkten zum 7. Platz belegte Josephin am Ende mit 156,3 Punkten einen guten 8. Platz. Im Rahmen dieses Springens wurde auch der deutsche Jugendmeister (JG. 98/99) sowie der deutsche Schülermeister (Jg. 2000/2002) ermittelt. In dieser Wertung verpasste Josephin um eben die 0,3 Punkte knapp das Podest und landetet auf einen guten 4. Platz. Am Abend waren alle Sportler und Trainer im Kurhaus von Ruhpolding geladen. Im feierlichen Rahmen wurden hier die Gesamtsieger und Platzierten des Milka Schülercups in den jeweiligen Disziplinen geehrt. Als Ehrengast an diesem Abend hat Tobias Angerer die Pokale und Medaillen überreicht. Zum Abschluss fand am Sonntag ein Team-Springen statt. Unter den 20 Teams belegte Josephin gemeinsam mit Leoni Glas (SC Partenkirchen), Frank Peter (WSV Weißenstadt) und David Mach (TSV Buchenberg) einen guten 10.Platz. Mit 56,5 m gelang ihr hier noch einmal ein sehr guter Sprung.