60. Pfingstspringen in Bischofsgrün
(Beitrag vom 06.06.2017 / C.Wendt)

Am Pfingstsonntag fand zum 60. mal das Pfingstspringen in Bischofsgrün statt. Den Rothenburger Skispringern gelang es hieran sehr erfolgreich teilzunehmen. So gewann Benjamin Fuchs in der Schülerklasse 7 mit Platz 3 seinen ersten Pokal. Er sprang von der K15-Schanze zweimal 6 Meter, dies ist gleichzeitig seine neue persönliche Bestweite. Damit machte er sich zu seinem 6. Geburtstag selbst ein großes Geschenk.  Die erst 5-jährige Ronja Schröder meisterte die Herausforderung mit der Schanze ebenfalls sehr gut und landet am Ende auf einem guten 5. Platz. Ebenfalls auf der K15-Schanze sprangen die Schüler 8. Hier erreichte Eric Stock mit 7 und 7,5 Metern Platz 3. Bei den Schülern 9 überzeugte Felix Schröder mit 10,5 und 9 Metern, er durfte sich mit dieser Leistung über Platz 2 freuen. Die letzte Rothenburger Springerin auf der K15 war Emily Teubner. Sie sprang im ersten Durchgang 10,5 Meter und konnte sich im zweiten Durchgang noch auf 11 Meter steigern. Dies bedeutet am Ende Platz 2 für sie.

Weiter ging es auf der K30 Schanze. Hier waren weitere zwei Rothenburger am Start. Lukas Richter überzeugte mit Sprüngen von 23 und 24 Metern, obwohl er vom Alter her ebenfalls noch auf der K15 hätte starten dürfen. Das zeigt, dass er auch mit den älteren Springern mithalten kann. Bei den Schülern 14 siegte Steve Gabrowitsch. Ihm gelangen Sprünge auf 23 und 23,5 Meter.

Zum Schluss stand noch das Springen auf der großen Ochsenkopfschanze an. Hier startet Andreas Teubner als einziger Rothenburger in der Klasse Herren 41. Andreas sprang 53 und 51 Meter, dies bedeute Platz 4 für ihn.