Überflieger Franke - Sieg bei Tournee, Wunsch Dritter
(Beitrag vom 07.09.05 / M.Pietsch/ Mitteldeutsche Zeitung)

Christian Wunsch landete bei den Erwachsenen auf Rang drei.Im Trophäenschrank von Philipp Franke wird es eng. Immerhin muss der 16-jährige Skispringer vom SFV Rothenburg sechs weitere Pokale unterbringen: Zu den "Pötten" für drei Laufsiege sowie einen zweiten und einen dritten Platz kam nun am Ende der über fünf Stationen gehenden 23. Nordwestdeutschen Mattentournee noch der für den Gesamtsieg in der Altersklasse 16 / 17. "Das war schon eine tolle Leistung", freute sich sein Klubchef Ronald Blümke vor allem über die Leistungs-Konstanz des mehrfachen Landes- und Regionalmeisters. Eine Extra-Prämie gebe es zwar nicht. "Aber Phillips Urkunde kommt in unserer Klub-Baude an die Wand der Besten." Mit 1 042,8 Punkten hatte sich Franke bei der Fünf-Schanzen-Tournee mit Springen in Winterberg, Willingen, Meinerzhagen, Wernigerode und Braunlage vor Stefan Keil (Wernigerode / 970,5) und Domingo Boland (Niederlande / 941,6) durchgesetzt. Seine Klubkameraden Christian Wendt (693,2) und Marc Abresche (451,5) wurden 12. und 18.

Klasse-Flüge legte auch Christian Wunsch hin. Der 18-jährige Adam-Malysz-Fan, im Vorjahr Gesamtsieger der Junioren, beendete sein Debüt im Männer-Bereich als Dritter gleich auf dem Treppchen. Nur die gestandenen Marcel Krüger (Harzgerode / 1.) und Marko Gohlke (Tabarz / 2.) landeten vor ihm. Jens Jungk (SFV) wurde Achter. Zum guten Rothenburger Abschneiden trugen auch Lukas Gänsler und John Stoffel (beide AK 10 / 11) als Zehnter und Elfter sowie bei der AK 14 / 15 Kevin Blümke (13.) bei.