Medaillenregen für die Spezis bei den OPA-Spielen in Baiersbronn
(Beitrag vom 28.02.11/ www.kombinachwuchs.de)

Sensationelles Abschneiden des Deutschen Teams bei den OPA-Spielen in Baiersbronn: In beiden Altersklassen gab es einen noch nie da gewesenen 3-fach-Triumph zu feiern und man musste sich beim Blick auf die Ergebnisliste vergewissern, dass man nicht versehentlich eine Deutschlandpokal-Liste erwischt hatte.

Thomas Dufter vom SC Hammer gelangen 2 klasse Sprünge von der Ruhsteinschanze (K85), die dem Bayer die Spitzenposition im Feld der 30 internationalen Nachwuchsathleten einbrachte und zum - doch etwas überraschenden - Titelgewinn führten! Die beiden Thüringer Sebastian Bradatsch und Christoph Müller setzten sich ebenfalls hervorragend in Szene und leisteten Thomas als 2. und 3. auf dem Stockerl Gesellschaft! Ein Schwarz-Rot-Goldenes Siegerpodest konnte man auch in der älteren Klasse bejubeln! Hier sicherte sich Oberstdorfer Michael Herrmann, der mit Sprüngen von 94,5 und 89 Metern überzeugte, die Goldmedaille! Das großartige Resultat komplettierte Seppi Lechner vom WSV Kiefersfelden mit Silber und Steinbach-Hallenberger Flo Menz mit Bronze! Ludwig Pohle (7.), David Siegel (8.), Michael Zachrau (9.), Lukas Wagner (13.), Hannes Kellner (13.) waren ebenfalls unter den besten 15 zu finden. Bei den Mädels ging der OPA-Meistertitel an Ursa Bogataj aus Slowenien, die überlegen vor ihrer Landsfrau Ema Klinec siegte.

Die Bronzemedaille durfte Anna Rupprecht vom SC Degenfeld in Empfang nehmen! Veronika Zobel, Katharina Althaus und Lucienne Höppner rangierten sich auf den Plätzen 5, 8 und 11 ein. Der Teamwettkampf der Jungs, der für Sonntag angesetzt war, fiel leider den Wetterbedingungen (starker Schneefall) zum Opfer.