Vizeweltmeister Andreas Wank zu Besuch in Rothenburg

Beitrag vom 05.05.12 / A.Löffler/ Mitteldeutsche Zeitung)
 

Der diesjährige Skiflug-Vizeweltmeister im Teamwettbewerb, Andreas Wank, hat am Samstagnachmittag seiner alten Heimat einen Besuch abgestattet. Der 24-jährige gebürtige Hallenser war Stargast beim traditionellen Matten-Sprunglauf zur Baumblüte auf der Schanzenanlage im Rothenburger Nussgrund. Wank, der einst in Rothenburg das ABC des Skispringens erlernt hatte, traf nicht nur auf seinen ersten Trainer Wilmar Ott, sondern hatte inmitten hunderter Zuschauer viele Fragen zu beantworten, Hände zu schütteln und Autogramme zu schreiben. Große Geste: Den kleinsten Schanzenpiloten stand der Auswahlspringer ebenfalls mit Rat und Tat zur Seite und feuerte sie an.