Zwei klare Siege beim 4. Springen der NWD-Tour in Braunlage

Beitrag vom 08.08.12 / S.Laue)

Am letzten Wochenende fand die 30. Nord-Westdeutsche Mattenschanzentour mit den 4. Springen, ausgetragen auf den Brockenwegschanzen in Braunlage, ihre Fortsetzung. Wie bereits in den  letzten Sprungwettkämpfen präsentierten sich die teilnehmenden Springer des  SFV Rothenburg in ausgezeichneter Form.

So gelang Pascal Steiner (Schüler 10 männlich/weiblich) von der K14-Schanze mit Sprüngen auf 14m und 13,5m und sehr guter Gesamtpunktzahl von 206,8 Punkten ein souveräner Sieg vor der ebenfalls stark springenden Nicole Nebel (SFS Wippra/12,0/12,0/195,9). Dem Führenden in der Gesamtwertung rückte Pascal mit diesem Sie ganz nahe. Er liegt nun auf dem zweiten Platz und hat sehr gute Chancen, beim nächsten Springen am 01.09.2012 in Wernigerode das rote Leibchen zu übernehmen. Von der K40-Schanze bestätigte die erst 10jährige Josephin Laue ihre Dominanz bei der diesjährigen Tour. Mit Sprüngen auf 31,0m im ersten und persönlicher Bestweite von 33,5m im zweiten Wertungsdurchgang gewann sie mit gesamt  169,3 Punkten in der AK Schüler 12/13 weiblich mit großem Abstand. Mit Stolz darf sie auch weiterhin das rote Leibchen der Gesamtführenden der Tour tragen.

Am kommenden Sonnabend (11.08.2012) steht nun das Heimspringen, das Internationale Nachtspringen in Rothenburg auf dem Programm. Ich denke, auch hier werden wir schöne Sprünge und einen spannenden Wettkampf sehen.  Josephin Laue und Pascal Steiner  jedenfalls sind bereit.