Landeskader und Anschlusskader des SVSA 2013 berufen
(Beitrag vom 28.01.13 / Fricke/ SVSA)

Foto: FrickeSkiverband Sachsen-Anhalt beruft 3 Hallenser in den Landeskader Skisprung. Die Sportschülerinnen Josephin und Pauline Laue (SFV Rothenburg) wurden vom Skiverband Sachsen-Anhalt, vertreten durch den Sportkoordinator Florian Hausl und dem Sportwart Skisprung Klaus Götze in den Landeskader Skisprung berufen. Josephin zeigte ihr sportlichen Perspektiven durch den Gewinn der 30. Nord-Westdeutschen Mattenschanzentournee, sowie ihren 7. und 9. Platz beim DSV Milka Schülercup. Ihre Zwillingsschwester Pauline zeigt nach ihren Verletzung im Frühjahr mit dem Sieg in Winterberg, sowie dem 4. Platz bei der NWD-Tour und Platz 10 beim ersten Start im Deutschen Schülercup ihre Ambitionen im Jahr 2013 wieder voll anzugreifen.

Leif Fricke (SK Wernigerode), Gymnasiast der KGS „Wilhelm von Humboldt“, ist das derzeit Beste was Sachsen-Anhalt im Skisprung und in der Nordischen Kombination im gesamten männlichen Schülerbereich vorzeigen kann.

Der 10-jährige Schüler wiederholte seinen Sieg bei der Nord-Westdeutschen-Mattenschanztour nach 2011 auch 2012 und konnte damit beide Leader-Trikots in seinen Besitz überführen. Er stand in der vergangenen Saison bei 24 Starts 24 mal auf dem Podest und konnte dabei 19 Siege für sich verbuchen und steigerte seine Bestweite im Wettkampf auf 48 m.

Diesen drei Adlern wurde eine Präsentationsjacke überreicht, damit sie das Bundesland deutschlandweit bei Schülerwettbewerben präsentieren können. Aber auch die ganz jungen und hoffnungsvollen Talente des Skisprungs, Nicole Nebel vom SFS Wippra, Pascal Steinert vom SFV Rothenburg und Paul Kinder vom WSV Harzgerode bekamen für ihre ansprechenden Leistungen und zur Motivation ein T-Shirt als Anschlusskader des Verbandes. Mit viel Trainingsfleiß und Unterstützung der Heimtrainer werden sie in der nächsten Saison zu Landeskadern berufen.