Zwei Tournee-Sieger vom SFV-Rothenburg - Nachwuchsspringer überzeugen zum Finale der Nord-Westdeutschen Mattenschanzentournee
(Beitrag vom 23.09.13 / S.Laue)

Die 31. Nord-Westdeutsche Mattenschanzentournee 2013 fand nach den Stationen Rückershausen, Wernigerode, Willingen und Braunlage mit den nun letzten beiden Wettkämpfen in Meinerzhagen (22.09.2013) und Winterberg (23.09.2013) ihren Abschluss.

Bei angenehmem Herbstwetter fand das Springen in Meinerzhagen auf der neu hergerichteten und umgebauten K37m-Schanze statt, welche für ihr Erscheinungsbild viel Lob von allen Beteiligten bekam. Auch die Rothenburger Springer fühlten sich sichtlich wohl auf dieser Anlage. In der AK Schülerinnen 12/13 zeigte Josephin Laue gleich im ersten Durchgang einen prima Sprung auf 35,5m, was den zwischenzeitlichen Schanzenrekord bedeutete, wofür es von den anwesenden Zuschauern und Trainern Applaus gab. 31m im zweiten Durchgang reichten dann zum deutlichen Tagessieg. Pauline Laue zeigte sich in verbesserte Form. Mit zwei guten Sprüngen auf 23m und 25m verfehlte sie am Ende um 1,2 Punkte den ersehnten Platz auf dem Treppchen.

Dass das neue Schanzenprofil ihm lag, zeigte auch Justus Grundmann. Mit Sprüngen von je 31m holte er sich in der AK Schüler 11 den Tagessieg. Pascal Steinert, mit leichten Problemen an diesem Tag landete bei 28,5m und 29m und somit auf Platz 2. Beide bestimmte wieder das Niveau in ihrer Altersklasse.

Auch zum Tourneefinale in Winterberg zeigte die Rothenburger Springer noch mal ihre Klasse. Einen überragenden Sieg von der K44-Schanze holte sich Josephin Laue. Mit schönen Sprüngen auf 37,5 und 36m war es für sie eine gelungene Generalprobe für den Deutschen Schülercup, welcher Mitte Oktober hier stattfinden wird. Ihre Schwester Pauline Laue schaffte dieses Mal nach Sprüngen von 26m und 24,5m als Dritte den Sprung aufs Treppchen.

Um den Tourneesieg ging es am Finaltag zwischen Pascal Steinert und Justus Grundmann von der K30. Mit zwei schönen Sprüngen von 33m und 31,5m holte sich Pascal an diesem Tag den Sieg. Justus kam mit ebenfalls guten Sprüngen von je 32m auf den zweiten Platz.

Mit Josephin Laue und Pascal Steinert konnten gleich zwei Springer des SFV Rothenburg das grüne Leibchen als Gesamtsieger in ihren Altersklassen mit nach Hause nehmen. Dazu kommen noch ein zweiter Platz durch Justus Grundmann, ein dritter Platz bei den Herren durch Jens Jungk und ein vierter Platz durch Pauline Laue. Josephin Laue dominierte während der gesamten Tournee die Konkurrenz in der AK Schülerinnen 12/15. Fünf Siegen aus sechs Springen ergaben am Ende die maximale Punktzahl von 200 Punkten (bei zwei Streichergebnissen). Pascal Steinert und Justus Grundmann lieferten sich während der gesamten Tournee packende Duelle. Nachdem Pascal die ersten drei Springen für sich entscheiden konnte, konterte Justus mit Siegen in Braunlage und Meinerzhagen. Erst zum Finale in Winterberg sicherte sich Pascal den Gesamtsieg mit ebenfalls 200 Punkten vor Justus (190 Punkte).

Neben dem grünen Trikot dürfen sich die Gesamtsieger auch noch über einen neuen Sprunghelm der Firma UVEX freuen.