Lukas Richter sorgt mit Tagesbestweite und Sieg bei den Herren (!) für Rothenburger Achtungserfolg in Braunlage ...

... aber auch alle anderen Rothenburger gaben ihr Bestes beim gestrigen Oktoberfestspringen im Harz. Während Jonas Schönburg bei den Schülern 6/7 auf der 7.0m-Schanze mit Platz 4 das Podest knapp verfehlte, landete Ronja Schröder bei den Schülern 8/9 auf der 14.0m-Schanze auf Platz 2. Hinter ihr folgte Fabian Mossner auf Platz 3 und konnte sich damit ebenfalls über einen Pokal freuen. Platz 4 belegte Raphael Friedt, Platz 5 Benjamin Fuchs, Platz 6 Lucy Kratze und Platz 8 Magdalena Fuchs. In der offenen Klasse auf der 14.0m-Schanze schaffte es Lenny Zimmer auf Platz 3, Justin Krug kam auf Platz 5.

Auf der 40.0m-Schanze landete Emily Teubner in der AK Schüler 12/13 auf Platz 4, gefolgt von Felix Schröder auf Platz 5.

Pauline Laue siegte bei den Damen auf der 58.0m-Schanze.

Lukas Richter musste mangels einer AK 14 als Jüngster bei den Herren antreten - doch er ließ sich von den Großen nicht beirren, sondern zeigte der gesamten Konkurrenz, wie weit man auf der 58.0m-Schanze fliegen kann. Mit 56 Metern im 2. Durchgang sprang er Tagesbestweite und sicherte sich damit den Sieg.
Marco Hoffman kam in derselben Altersklasse auf Platz 5. In der Herren-Altersklasse siegte Andreas Teubner.